Tauftorte      (Giotto und Erdbeer-Yogurette Füllung)

Zutaten:

 

18 cm Backform

 

26 cm Backform

 

 

 

Teig für 18 cm Torte

 

 

 

4 Eier getrennt

 

160 g Zucker

 

½ TL Vanillepulver

 

50 ml Wasser

 

120 g Mehl

 

1 Prise Salz

 

½  TL Backpulver

 

35 g gemahlene Haselnüsse

 

 

 

Füllung für 18 cm Torte

 

 

 

3 Rollen Giotto

 

 

 

 

 

Teig für 26 cm Torte

 

 

 

8 Eier getrennt

 

320 g Zucker  

 

1 TL Vanillepulver  

 

100 ml Wasser  

 

240 g Mehl  

 

1 Prise Salz  

 

1 TL Backpulver

 

 

 

 

 

Füllung für 26 cm Torte

 

 

 

250 g Erdbeeren

 

100 ml Milch

 

2 EL Zucker

 

1 P. Vanillepuddingpulver

 

125 g Yogurette

 

 

 

 

 

Ganache

 

 

 

170 g Sahne

 

500 g weiße Schokolade

 

 

 

 

 

Deko

 

 

 

1300 g grauer Fondant

 

250 g hellblauer Fondant

 

100 g perlmuttfarbener Fondant

 

50 g Gum Paste

 

 

 

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

 

 

 

Zubereitung Teig für 18 cm Torte

 

 

 

Für den Teig rührt ihr das Eigelb mit Zucker, Vanillepulver und Wasser schaumig.

 

In einer Schüssel vermischt ihr Mehl und Haselnüsse mit Salz und siebt das Backpulver hinzu.

 

Die Mehlmischung zu der Eier-Zuckermischung geben und verrühren.

 

Währenddessen das Eiweiß zu Eischnee schlagen und anschließend unterrühren.

 

Für 45 Minuten backen und noch 5 Minuten bei Nachwärme im Ofen stehen lassen.

 

Nachdem die Torte abgekühlt ist, wird diese quer halbiert.

 

 

 

Die Giottos zu einer feinen Masse zerstampfen.

 

 

 

Mit der Ganache auf dem unteren Teil der Torte einen Rand spritzen und im Kühlschrank für eine halbe Stunde stocken lassen. Anschließend die Giottofüllung auf dem Boden verteilen und den oberen Teil der Torte andrücken.

 

Die Torte mit der Ganache ummanteln und für etwa eine Stunde kühlen.

 

 

 

Zubereitung 26 cm Torte

 

 

 

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

 

Für den Teig rührt ihr das Eigelb mit Zucker, Vanillepulver und Wasser schaumig.

 

In einer Schüssel vermischt ihr Mehl mit Salz und siebt das Backpulver hinzu.

 

Die Mehlmischung zu der Eier-Zuckermischung geben und verrühren.

 

Währenddessen das Eiweiß zu Eischnee schlagen und anschließend unterrühren.

 

Für 45 Minuten backen und noch 5 Minuten bei Nachwärme im Ofen stehen lassen.

 

Die abgekühlte Torte wird quer halbiert und mit einem Tortenring umschlossen. Mit Ganache wird ein Rand auf den unteren Boden gespritzt. Dies sollte ebenfalls für eine halbe Stunde stocken.

 

 

 

Für die Füllung werden Erdbeeren in Milch aufgekocht und püriert. Anschließend die Erdbeermilch durch ein Sieb streichen um die Kerne zu entfernen.

 

Die Erdbeermilch nun in einem Topf zusammen mit dem Zucker und dem Vanillepudding kochen. Die Masse nun auf den Tortenboden geben bevor diese beginnt zu stocken.

 

Die Yogurette wird klein gehackt auf der Erdbeermasse verteilt und anschließend der obere Teil der Torte angedrückt. Die Torte muss nun für 2 Stunden im Kühlschrank ruhen.

 

Anschließend wird auch diese Torte mit der Ganache ummantelt und muss für eine weitere Stunde kühlen.

 

 

 

Für die Deko habe ich bereits 3 Tage zuvor die Babyschuhe (ca. 125 g hellblauer Fondant) und die Wimpel (aus Gum Paste) vorbereitet damit diese trocknen können. Die restliche Deko wird frisch gemacht.

 

Für die obere Torte knetet ihr 500 g Fondant bis er geschmeidig ist. Die Arbeitsfläche fettet ihr mit Kokosfett/Palmin ein und rollt darauf den Fondant zu einer Decke aus und schlagt damit die Torte ein.

 

Für die untere Torte benötigt ihr 800 g Fondant. Hier wird genauso verfahren wie bei der kleinen Torte.

 

Dann wird aus dem restlichen Fondant die Deko gefertigt. Ihr rollt den Fondant aus und stecht Sterne aus. Diese werden mit etwas Zuckerwasser bepinselt und auf die Torte geklebt. Ihr solltet dann noch so viel Fondant übrig haben, damit ihr eine Fondantschlange formen könnt. Nachdem ihr die beiden Torten aufeinander gesetzt habt, verdeckt ihr mit der Fondantschlange nun die Kante zwischen den beiden Torten.