Marokkanischer Couscous-Salat mit Dorade

Zutaten:

 

Für 2 Personen

 

 

 

Fisch

 

 

1 Dorade entschuppt

 

Salz

 

Pfeffer

 

Olivenöl

 

5 Frühlingszwiebeln

 

100 ml Wasser

 

1 TL Harrisa

 

 

 

Salat

 

 

150 g Couscous

 

300 ml Wasser

 

Salz

 

1 Bund Koriander

 

1 Granatapfel

 

1 Limette

 

100 g getrocknete Aprikosen

 

55 g Pistazien

 

 

 

Harrisa-Dip

 

 

250 g Naturjoghurt

 

1 TL Harrisa

 

 

 

Die entschuppte Dorade einschneiden bis auf die Gräten und mit Salz und Pfeffer würzen.

 

 

In einer heißen Pfanne mit etwas Olivenöl für 3 Minuten je Seite scharf anbraten.

 

 

Anschließend die klein geschnittenen Frühlingszwiebeln in die Pfanne geben und mit dem Wasser ablöschen. Harrisa hinzugeben und verrühren.

 

 

Für weitere 5 Minuten je Seite bei mittlerer Hitze braten.

 

 

Währenddessen das Couscous in eine Schüssel geben und mit 300 ml kochendem Wasser übergießen. Eine Prise Salz hinzugeben und mit einem Tuch abdecken.

 

 

Die Korianderblätter abzupfen und zusammen mit den Aprikosen, dem Saft einer Limette und dem Saft eines halben Granatapfels in einem Mixer zu Salsa mixen.

 

 

Für den Granatapfelsaft einfach den Granatapfel quer halbieren und über einer Schüssel oder direkt über dem Mixer ausdrücken. Dabei eine Hand darunter halten damit die Granatapfelkerne nicht in den Mixer fallen.

 

 

Die Salsa zu dem Couscous geben. Den Bratensaft aus der Pfanne hinzugeben und vermischen.

 

 

Für den Dip, den Joghurt mit Harrisa vermischen. Die Dorade filetieren.

 

 

Auf einer Platte oder einem Teller den Couscous-Salat anrichten. Die andere Hälfte des Granatapfels entkernen und die Kerne und Pistazien auf den Salat garnieren. Die Dorade darauf betten und mit dem Harissa-Dip toppen.